Der Tod – Tor zum Leben?

Vorträge von Werner Huemer
Nicht nur Nahtoderfahrungen, auch zahlreiche andere Phänomene weisen darauf hin, daß unser Leben mit dem Tod nicht endet. Sie sind Thema des neuen Vortrags von Werner Huemer: „Der Tod – Tor zum Leben?“
Der Vortrag schlägt Brücken zwischen Religion und Naturwissenschaft und verbindet persönliche Erfahrungen mit weltanschaulichen Grundlagen. So entsteht ein mögliches Gesamtbild: Der Tod verschließt dem Menschen nicht etwa das „Tor zum Leben“, sondern führt ihn zu neuen, sehr persönlichen Erfahrungen …
Drei Termine stehen in einer aktuellen Veranstaltungsreihe zur Wahl:
• 24. Oktober 2017, Luzern (CH): https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-der-tod-tor-zum-leben-3/
• 25. Oktober 2017, Mainz (D): https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-der-tod-tor-zum-leben/
• 9. November, Augsburg (D): https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-der-tod-tor-zum-leben-2/

Advertisements

Die drängende Frage nach dem Schicksal

Vorträge in Köln und in Kassel
„Warum läßt Gott das alles zu?“ Diese Frage, die sich – oft unausgesprochen – vielen Menschen irgendwann drängend stellt, hat Wulf Thüring als Titel für seinen Vortrag zum Thema „Schicksal“ gewählt. Der Vortrag nähert sich dem Thema auf Grundlage der Ausführungen Abd-ru-shins und persönlicher Erlebnisse.
• Vortrag am Donnerstag, dem 19. Oktober, in Köln: https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-warum-gott-das-alles-zulaesst-antworten-aus-der-gralsbotschaft/
• Vortrag am Donnerstag, dem 16. November, in Kassel: https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-warum-gott-das-alles-zulaesst-antworten-aus-der-gralsbotschaft-2/

Auf der Suche nach Sinn, Gerechtigkeit und Wahrheit

Vortrag in Darmstadt am 17. Oktober 2017
Leid- und Notsituationen drängen den Menschen zur Suche nach Sinn und Gerechtigkeit im Leben. Gibt es diese – und wenn ja, wie sind sie vorzustellen? Der Vortrag „Auf der Suche nach Sinn, Gerechtigkeit und Wahrheit“, den Christof Leuze am 17. Oktober 2017 in Darmstadt hält, gibt zu diesen Fragen Anregungen. Der Vortragende geht dabei auch auf persönliche Erlebnisse ein und hält am Ende eine Lesung zum Thema aus der Gralsbotschaft „Im Lichte der Wahrheit“ von Abd-ru-shin. Alle Infos zur Veranstaltung auf einen Blick: https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-auf-der-suche-nach-sinn-gerechtigkeit-und-wahrheit/

Der Tod – Beginn einer Reise ins Ungewisse!?

Wie Du lebst, wenn Du gestorben bist!

Aufklärung über die Zusammenhänge von Leben, Sterben und Tod: Das bringt Martin Schotts neuer Vortrag „Der Tod – Beginn einer Reise ins Ungewisse!?“, der demnächst in München und in Ravensburg zu hören sein wird.

Martin Schott, geboren 1966 in Ettlingen, ist Kaufmann. Seit vielen Jahren steht er mit Menschen im Gespräch über zentrale Lebensfragen. Zu einigen Themen verfasste er Vorträge.

Grundlage für seine Ausführungen ist die Gralsbotschaft „Im Lichte der Wahrheit“ von Abd-ru-shin. Zwei Termine stehen zur Wahl – klicken Sie bitte für nähere Informationen:

9. Oktober 2017, München:  https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-der-tod-beginn-einer-reise-ins-ungewisse-wie-du-lebst-wenn-du-gestorben-bist/

16. November 2017, Ravensburg: https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-der-tod-beginn-einer-reise-ins-ungewisse-wie-du-lebst-wenn-du-gestorben-bist-2/

Freier Wille und Gerechtigkeit

Tagesseminare in Hagen und Freiburg

Zum zentralen Menschenheitsthema „Schicksal und Verantwortung“ finden in Kürze wieder zwei Tagesseminare (9–18 Uhr) zum günstigen Preis statt. Auf Grundlage der Gralsbotschaft nähern wir uns darin den Zusammenhängen rund um den freien Willen und Gerechtigkeit im Leben:

„Wie mein Gottvertrauen immer stärker wurde“

Zwei Vorträge von Dietmar Wurzel
In seinem Vortrag „In Krisen Kraft schöpfen – Wie mein Gottvertrauen immer stärker wurde“ nimmt Dietmar Wurzel die Zuhörer mit auf eine Zeitreise in seine Kindheit, in die Zeit des Heranwachsens und des Erwachsenseins. Er lässt die Besucher teilhaben an inneren Kämpfen, Entwicklungen zur Selbst- und Gotterkenntnis, Erlebnissen und Veränderungsprozessen, die ihn gestärkt aus Lebenskrisen hervorgingen ließen.
Einschneidend war für ihn das Erleben, sein Schicksal nicht nur anzunehmen, sondern auch Schritt für Schritt aktiv gestalten zu können, sogar in Bereichen, die allgemein eher dem Zufall oder dem Glück zugeschrieben werden.
Seinen Schlüssel zur Bewältigung von Lebenskrisen entdeckte Dietmar Wurzel in einem Werk mit dem Titel „Im Lichte der Wahrheit – Gralsbotschaft“, verfasst von Abd-ru-shin (Oskar Ernst Bernhardt, 1875–1941), welches inzwischen in 20 Sprachen vorliegt.
In diesem Buch sind elementare Gesetzmäßigkeiten so lebensnah beschrieben, dass sich daraus vielfältige konkrete Hilfen für den Alltag entwickeln lassen – und Wege, die es gestatten, auch aus tiefen Sinn- und Lebenskrisen zu lernen und Anregungen zur Umgestaltung und Neuausrichtung des eigenen Lebens zu gewinnen. Ein Anliegen des Vortragenden ist es, das „Buch seines Lebens“, wie er das Werk „Im Lichte der Wahrheit“ bezeichnet, bekannter zu machen. Der Vortrag endet mit einer Lesung daraus.
Zwei Termine stehen Ihnen zur Wahl:
• 6. Oktober, Dortmund: https://gralsbotschaft.org/events/lebenskrisen/
• 18. Oktober, Leipzig: https://gralsbotschaft.org/events/vortrag-in-krisen-kraft-schoepfen-wie-mein-gottvertrauen-immer-staerker-wurde-6/

Ausgleichende Gerechtigkeit?

Seminar in Bad Schönborn

Gibt es so etwas wie eine ausgleichende Gerechtigkeit? Ist das Schicksal gänzlich blind und unbeeinflußbar – oder doch nicht? Beim Seminar „Schicksal und Verantwortung“ sprechen wir darüber auf Grundlage der Ausführungen Abd-ru-shins in seinem Buch „Im Lichte der Wahrheit“. Am 23. September (Sa.) besteht dazu die Möglichkeit in Bad Schönborn (Baden-Württemberg) – https://gralsbotschaft.org/events/seminar-schicksal-und-verantwortung-8/